Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

"Die Geschichte vom kleinen Englein Plotsch"

Bild
Aus 24 Geschichten besteht sie, die Geschichte vom kleinen Englein. Als Kind haben meine Eltern sie vorgelesen. Ich finde die Geschichte noch immer super niedlich:

Plotsch möchte in den Weihnachtshimmel und ist überglücklich als der dort aufgenommen wird. Er meint gut, was er tut, aber er ist sehr tolpatschig und so geht einiges daneben. Am Ende gibt es aber für alle ein Happy End, weil er den Teddy eines Jungen reparieren konnte.

Dadurch, dass es 24 Teile sind, kann man die Geschichten wie einen literarischen Adventskalender lesen. Sie ist Teil von "Mein großes Weihnachtsbuch" aus dem Pestalozzi-Verlag.
Jede Geschichte ist mit einem großen Bild illustriert.

Die Geschichten sind nicht lang und eignen sich wirklich sehr gut zum Vorlesen. Die kleinen "Abenteuer", die Plotsch und seine Freunde erleben, lassen sicherlich jedes Kind einschlafen (und das nicht aus Langeweile). Die Storys sind erfrischend und sehr niedlich!

In dieser Geschichte werden die Weihnachtswünsch…

Frankfurter Buchmesse 2017 – ein Bericht mal anders

Bild
Ich reiste mit dem Zug, die Angst war im Gepäck. Was sollte ich nur sagen? Ich kannte doch gar keinen. Sina war dann leicht zu finden, hatte ihre Freundin Tali mit.
Verstanden haben wir uns klasse, liefen beengt durch fremde Leute, bestaunten Bücher nebenbei.
 Es war die Zeit gekommen, sich mit der Julia zu treffen, man, war ich vielleicht nervös!
Alles war am Ende dann
mal wieder halb so schlimm, das Gespräch, das war sehr lustig. Sprachen über dies und jenes, über Bücher (wie ungewöhnlich) und solche mit plötzlichen Szenen über Sex.
Ich war schon ganz trunken, von so tollen Gesprächen, da gönnten wir uns eine Pause und saßen herum.
Danach ging es dann noch zum großen Treffen, leider war die Zeit dort
viel zu schnell vorbei, mein Zug, der sollte fahren, ich konnte nicht mehr bleiben; zwar war ich traurig, als ich ging, doch auch so schrecklich glücklich und stolz, das war ich auch!
Herzlichsten Dank an all die lieben Menschen, die ich kennenlernendurfte! In der Reihenfolge ihres Auf…

Meine erste Leserunde

Bild
Im Oktober (ja, schon ein bisschen her) habe ich "Ich fürchte mich nicht" von Tahereh Mafi gelesen – und zwar in einer Leserunde mit Julia und Emily. Es war meine Premiere, meine aller erste Leserunde. Zwar hatte ich schon öfter auf Booktube davon gehört und hatte eine ungefähre Vorstellung davon, aber ich wusste noch nicht, ob mir das Modell liegen würde.

Der erste Fehler war, dass ich mich gnadenlos überschätzt habe. Ich hatte einfach gedacht, dass ich viel mehr am Tag schaffe. Zum Glück wurde ich da auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Da wir uns alle drei etwas schwer mit dem Buch taten, haben wir auch unsere Einteilung am Ende überhaupt nicht mehr eingehalten.

Das "Schlimmste" war für mich eigentlich das schlechte Gewissen den anderen beiden gegenüber, wenn ich mal wieder nicht im Zeitrahmen war. Aber ich habe gemerkt, dass das unnütz ist, denn jeder hat mal nicht so viel geschafft, wie er es gern wollte. Danke für euer Verständnis, Julia und Emily! 😊

Mi…

Bloggeradventskalender 2017 – Ankündigung und Teilnehmerliste

Bild
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!
Erst eins, dann zwei, dann drei dann vier,
dann steht das Christkind vor der Tür!
Und wenn das fünfte Lichtlein brennt,
dann hast du Weihnachten verpennt! 😉 Statt nur einmal die Woche eine Kerze anzuzünden, möchten Emily von Stopfi's Bücherwelten und Saskia von life with Saskia jeden Tag ein Türchen öffnen – ein Adventskalender eben. Von uns Bloggern für euch – die Community!
Jeden Tag wird es auf den verschiedenen Blogs etwas tolles zu gewinnen geben! Die Beiträge werden um 7 Uhr hochgeladen und dann habt ihr bis zum Ende des Tages Zeit, am jeweiligen Gewinnspiel teilzunehmen 😊 Da sollte doch für jeden was dabei sein!

Ich bin am 21. Dezember dran, also schaut dann unbedingt mal hier vorbei! Was ich verlosen werde, verrate ich allerdings noch nicht... Psssst! Ich würde mich nur riesig freuen, wenn ihr zahlreich mitmacht! Ansonsten überlasst ihr den anderen eine höhere Gewinnchance und das wollt ihr ja sicher nicht, oder? 😋 Morgen geht'…

Info: Wo war ich?

Meine lieben Buchträumer,

ich möchte mich entschuldigen; ich habe lange nichts von mir hören lassen und bin euch auch noch einen FBM17-Bericht schuldig.
Bei mir war seit fast zwei Monaten Stress pur angesagt. Aber nun habe ich meine Klausuren und meine Hausarbeit hinter mir und kann (hoffentlich) erstmal durchatmen. Es tut mir leid, aber während dessen hatte ich für nichts Kraft, deshalb hat meine komplette Freizeit gelitten; auch gelesen habe ich nichts 😒 Deshalb habe ich mich etwas zurückgezogen, auf die Uni konzentriert und meinen Blog mal Blog sein lassen. Es ging einfach nicht, die Kraft war neben der nervenaufreibenden Prüfungszeit einfach nicht da.
Morgen wird es noch eine kleine Ankündigung geben 😊 also schaut dann gerne wieder vorbei!

Bleibt schön buchig! 💗

Widerhall #5 | Kurzgeschichte

--- Meine Lieben, hier der fünfte (und letzte) Teil meiner Kurzgeschichte! Ich bin sehr gespannt, was ihr zum Ende sagt. Ich freu mich über jede Anmerkung (auch darüber wie ihr ein solches Format findet)! ---

Wie unfair das war! Wieso kündigte der mich einfach? Es war doch schon schwer genug, diese Arbeit zu finden... Ich versuchte, meinen Vater telefonisch zu erreichen, aber es war nur die Mailbox dran. Natürlich, er war sowieso nie für mich da gewesen.
Egal. Erstmal durchatmen. Ich setzte mich auf eine Parkbank. Hatte ich doch so viel falsch gemacht? Es war kaum zu glauben: Ab heute stand ich also ohne Job da. Die Zeitungsschlagzeilen heute morgen hatten es auch nicht gerade besser gemacht. Das Verhältnis von Ingo Köninger mit einem weiblichen Fan nach den Gerüchten, ob er denn nicht vielleicht schwul sei, waren natürlich DAS Thema, verhagelten mir aber bloß die Laune. Es war also doch wahr: Ich war nicht gut genug, für niemanden.
Ich versuchte noch einmal zu wählen. "…

Die Blogger, sie sind real! #fbm17

Nun bin ich zurück von meinem Messetag!
Ich war so schrecklich aufgeregt, weil mir klar war, dass ich Menschen ansprechen würde müssen.... Und was soll ich sagen? Die Aufregung war mal wieder völlig umsonst!
All die lieben Menschen, die ich bisher nur von Twitter kannte - sie sind real! Und sie sind genauso offen und herzig wie auf Twitter. Es hat total Spaß gemacht, von einem Thema ins nächste zu kommen und sich auszutauschen. Irgendwie hatte man das Gefühl: Das passt einfach! Die Sympathie wurde bloß noch verstärkt, für mich auf jeden Fall.
Ich bin wirklich richtig stolz auf mich, dass ich mich auf die Messe getraut habe und nicht doch vor Angst gekniffen habe. Was ich gelernt habe, ist auf jeden Fall, dass ich mich unterhalten kann und dass es gar nicht sooo schlimm ist, mit jemandem blind-date-mäßig verabredet zu sein und einfach zu sagen: "Hey, ich bin Katharina!" Das ist gar nicht soo schwer. Falls ich dich nicht getroffen haben sollte, dann tut mir das sehr leid! Ich …

Info: Frankfurter Buchmesse 2017

Hier nur kurz zwei Infos an alle Blogger unter euch:

Bianca von Literatouristin hat initiiert, dass wir (Blogger) uns an einem türkisen (Seiden)Band als Buchbloggerbande erkennen!Um 16 Uhr am Samstag findet ein von Emily von Stopfi's Bücherwelten organisiertes Bloggertreffen in der Freundeskreis-Lounge im Foyer der Halle 4.0 statt. Ich werde wohl schon etwas vor 16 Uhr da sein, da ich sehr zeitnah dann zu meinem Zug muss. Ich freue mich auf jeden, den ich dort treffe! 😊 Mach doch gerne mit und wir können gerne ins Gespräch kommen, wenn wir uns treffen! Ich freu mich auf dich!

Widerhall #4 | Kurzgeschichte

--- Widerhall geht weiter! Was wohl nun passiert, nachdem der Mann des Fangirls von dem Ausrutscher erfahren hat? ---

Ich hatte es schon immer geahnt, wiederholte ich stets in meinen Gedanken. Schon immer geahnt, dass sie mehr als nur ein Fangirl war. Wer reiste denn seinem Star schon überallhin nach? Wer wusste denn, ob sie nicht noch mit anderen rummachte? Ich ließ mich schwerfällig ins Auto fallen und schnaufte laut ein und aus. Ich kam mir betrogen und bloß gestellt vor. Hoffentlich war die nachher verschwunden, ich wollte die niemals wiedersehen!
Mein Fahrstil war an diesem Tag rasant, ich musste es einfach rauslassen, auch wenn ich mit meiner Familienkutsche bestimmt lächerlich wirkte.
In der Firma angekommen, maulte ich den erstbesten an, grüßte keinen auf dem Weg nach oben in mein Büro. Als mir schon wieder der schüchtern dreinblickende, stille Typ vor die Füße lief und fast einen der gestapelten Ordner fallen ließ, schnauzte ich auch ihn an. Trottel! Konnte der n…

Widerhall #3 | Kurzgeschichte

--- Der Schauspieler, über den in der Presse das Gerücht rumgeht, schwul zu sein, hat nach den Vorstellungen seines Managers gehandelt.
Nun hier also der dritte Teil meiner Kurzgeschichte! Aber danach geht es noch weiter 😉 Viel Spaß beim Lesen! ---

Ein Traum ist wahr geworden! Eine Nacht mit Ingo Köninger, dem besten Schauspieler der Welt! Das Herz hatte mir so sehr geflattert in seinen Armen, ich hätte alles für ihn getan, aber eigentlich war es auch schnell vorbei. Er wirkte danach etwas zerstreut, deshalb hatte ich nicht mehr damit gerechnet, aber in der Zimmertür hatte er mich noch einmal lang und intensiv geküsst. Wie der küsste! Wie der Himmel!

Ich war noch völlig im Schwärmen, da wurde meine Freude jäh gedämpft, weil mein Mann im Wohnzimmer saß und auf mich wartete. Sein Gesicht sagte alles.
"Schatz", säuselte ich, "du bist ja noch wach!"
"Ja, offensichtlich. Und du kommst gerade erst nach Hause", stellte er trocken fest und verschränkt…

Rezension "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley

Im Rahmen einer Leserunde habe ich "Der Lavendelgarten" von Lucinda Riley gelesen. Naja, also größtenteils zumindest. Padi von padilovesbooks hat SO von diesem Buch geschwärmt, deshalb hatte ich mich sehr darauf gefreut!

Die Geschichte spielt auf zwei Zeitebenen. Wir begleiten Emilie de la Matiniéres nach dem Tod ihrer Mutter Valérie, wie sie versucht, ihr geerbtes Château auf Vordermann zu bringen. Auf der zweiten Zeitebene sind wir in ihrer Familienvergangenheit und erfahren viel über ihren Vater und ihre Tante. Ein Geheimnis darf dabei natürlich nicht fehlen.

Leider spielt nach meinem Eindruck der Garten nur eine kurze Rolle. Außerdem kam dem Lavendel kein bedeutendes Symbol zu, von daher finde ich den Titel ziemlich verfehlt. "Das alte Château" oder "Der Garten des Château" hätte es dann ja auch schon deutlich besser getroffen...

Der Schreibstil von Lucinda Riley habe ich direkt als sehr angenehm wahrgenommen. Er war unkompliziert, aber etwas nüchtern,…

Vergessenes aus der Märchenwelt

Die kennst alle Märchen ganz genau? Bist du dir ganz sicher?
Nach einigem Hin- und Her-Gezwitscher mit Vera von chaoskingdom bin ich auf das Märchen "Die Gänsemagd" aus den Kinder- und Hausmärchen von den Gebrüder Grimm gekommen, was mich zu diesem Artikel inspiriert hat.
Es gibt nämlich einige Details, die von manchen Märchen gerne in Vergessenheit geraten oder die gar bewusst beschönigt werden. Ich habe mir mal drei Beispiele herausgesucht, von denen ich glaube, dass sie mittlerweile nicht mehr ganz originalgetreu weitergegeben werden. Wobei ich unter "Original" die Version der Gebrüder Grimm verstehe, nicht die Geschichten, die die Grundlage für ihre Märchen waren.

"Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich"
Wer kennt das Märchen vom Froschkönig nicht? Die Prinzessin spielt mit ihrer goldenen Kugel, die ihr in den Brunnen fällt, der Frosch holt sie ihr wieder hinauf. Doch sie hält sich nicht an die Versprechungen, die sie dem Frosch gemacht hat. Am Ende…

Widerhall #2 | Kurzgeschichte

--- Liebe Geschichtenfreunde, hier folgt der zweite Teil meiner Kurzgeschichte "Widerhall". Lass mir doch gern ein kurzes Feedback in den Kommentaren! Nächsten Montag wird dann der dritte Teil folgen. Und nun viel Spaß beim Lesen! ---

Das war ein ungeheuerlicher Plan, den mein Manager da von mir verlangte. Ich schnaubte verächtlich, als ich mir die Krawatte zurechtrückte. Das war doch eine absolute Frechheit! Natürlich war es nicht gut für mein Image, dass die Medien Gerüchte streuten, ich könnte schwul sein. Wenn es nur Gerüchte wären... dann hätte ich nicht das Gefühl, mich klein machen zu wollen, mich verstecken zu müssen. Ich hatte aufgepasst, sie hatten nichts in der Hand. Es sind nur Gerüchte, beruhigte ich mich und atmete tief durch, während ich mich im Spiegel betrachtete. Es durfte keiner erfahren. Es würde keiner erfahren.
Vielleicht war der Vorschlag von Sander doch nicht so schlecht? Es wäre nur eine Nacht... Und für diese Frau wahrscheinlich die unverge…

Rezension: "Wächter der Meere, Hüter des Lichts" von Oliver Schlick

Bild
In "Wächter der Meere, Hüter des Lichts" geht es um die Rebecca, ein Mädchen, das bei Pflegeeltern aufgewachsen ist. Als sie plötzlich Stimmen hört, gelangt sie zu den Wächtern, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Und sie soll ein Teil davon sein?

Ich habe versucht, den Inhalt selbst zusammenzufassen, da ich im Nachhinein finde, dass der Klappentext schon recht viel verrät, auch wenn er keinesfalls die Spannung vorweg nimmt, aber da das Buch nicht allzu dick ist, schreitet der Klappentext schon recht weit vor. Wer ihn trotzdem lesen möchte, der klickt hier, dort gibt es auch eine Leseprobe.

Das Buch ist im Ueberreuter Verlag erschienen und kostet im Hardcover 17,95€.



Rebecca hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen, sie war sehr sympathisch - und keine Jammerliese! Sehr gut hat mir auch Helios, der Rheinländer mit seinem Dialekt gefallen, wirklich sehr erfrischend (und keine Angst, nicht schwer zu lesen). Die Charaktere wurden f…

Widerhall #1 | Kurzgeschichte

--- Ich habe eine mehrteilige Kurzgeschichte geschrieben. Hier also der erste Teil von "Widerhall". Wie gefällt es dir? ---

Wütend schlug ich die Zeitung auf den Frühstückstisch und gab ein lautes Brummen von mir.
"Was ist denn jetzt wieder?", fragte mein Sohn genervt.
"Die schreiben nur Scheiße", fluchte ich und schlug noch einmal mit der Faust auf die Zeitung.
"Du kennst die doch." Mein Sohn wendete sich wieder seinem Brot zu, doch ich blickte angestrengt aus dem Fenster. Irgendwie musste man doch gegen diese schlechte Presse ankommen?
Mein Sohn nahm die Zeitung zu sich und sah die Schlagzeile an und wurde blass. Wenn er schon die Nachricht derart schlecht auffaste, wie sollte es dann in der Öffentlichkeit aussehen, schließlich war mein Sohn völlig unbeteiligt an der Sache.
Es war immer wieder so, dass die Presse einem das Wort im Munde umdrehte, aber ich konnte mich einfach nicht daran gewöhnen. Manchmal war sie ja auch ganz praktisch, aber n…

Neu im Bücherregal | Neuzugänge August 2017

Bild
Nachdem SuB-den-Sommer zu Ende war, war ich bei Texxt und hab direkt zugeschlagen. Texxt ist ein toller Laden mit vielen Mängelexemplare, die teils aber auch noch sehr aktuell sind!

"Dunkelsprung" von Leonie Swann
Es geht um einen Flohzirkus und ein phantastisches Abenteuer rund um die Magie! Ich habs mitgenommen, weil es mich an "Der Nachtzirkus" erinnert hat 😇

"Geheimer Ort" von Tana French
 Der fünfte Band der Cassie Maddox Reihe. Ehrlich gesagt, habe ich die anderen nicht gelesen, aber ich hoffe, dass das nicht schlimm ist. Alles dreht sich um einen Fall in der Umgebung eines Mädcheninternats. Ich fand, dass es total spannend klang!

"Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen" von Ulla Scheler
 Soweit ich weiß handelt es sich in diesem Buch um das Meer und eine besondere Freundschaft. Der Freund scheint undurchschaubar.

"Schuld" von Ferdinand von Schirach
 Ferdinand von Schirach berichtet von echten Fällen - hoffentlich nicht zu gr…

Unsinniger Nonsens - eine ABC-Geschichte ohne Lehre

Da Sina auf ihrem Blog "Sinas Geschichten" schon mehrere solcher ABCs veröffentlicht und mir ans Herz gelegt hat, dass ich es ja auch einmal versuchen könnte, hier also mein Versuch - ohne Plot und Vorideen - :

Als es begann, war ich noch ganz ruhig.

Bis ich begriff, was los war, hatte es lange gedauert, da ich es einfach nicht wahrhaben wollte, was da genau vor meinen Augen geschah.

Clowns sind mir noch nie sonderlich sympathisch gewesen, wenn ich ehrlich bin.

Deshalb bin ich froh, dass ich Vorsicht walten ließ, als mir einer begegnete.

Erst stand er einfach nur da und beobachtete mich, dann sah ich, wie die Klinge seines Messers in der Sonne blitze.

Furcht zog mir durch jede Faser, sodass ich stocksteif dastand.

Gerade als der Clown einen Schritt auf mich zumachte, löste ich mich aus meiner Paralyse und schaffte es, davon zu laufen.

Hoffentlich war der Clown nicht schneller als ich!

Ich rannte und rannte und rannte...

Jedoch packte mich etwas unsanft am Arm.

Kalter Schweiß lief mir d…

Der Fluch der Öffentlichkeit

Liebe Menschen,

oftmals schreibt das Leben die traurigsten und unglaublichsten Geschichten. Dafür braucht es keinen Autor. Mir ging es gestern bei einer Dokumentation über Lady Diana so. Zuvor hatte ich mich nie wirklich mit ihr auseinander gesetzt. Als ihr Tod durch die Medien ging, war ich noch zu klein, um etwas davon mitzubekommen. Ich kann mich zwar dunkel erinnern, dass sie bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist, aber erst die Doku hat mir genauere Infos geliefert.

Allerdings ließ sie mich ziemlich schockiert zurück. Ich kannte diese Person, diesen Menschen Diana zwar nicht, aber ich bin zutiefst getroffen.

Die Heirat war der Anfang von ihrem Ende. Sie sah so verliebt aus und fühlte sich doch so ungeliebt.

Das macht mich sehr traurig.

Doch noch trauriger macht mich der Umstand, wie sie ums Leben gekommen ist: Sie stand immer in der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, hat diese wohl auch oft genug gesucht, aber trotzdem stand ihr doch auch ein Privatleben zu. Ich kann nicht v…

Review: "Somia - I bring the night" (PC-Spiel) von Sina Bennhardt

Bild
Premiere! Es gibt diesmal eine Review zu einer Geschichte, die ganz anders verpackt ist als sonst: In einem Spiel. Die liebe Sina von "Sinas Geschichten" hat mich gefragt, ob ich das Spiel schon vorab spielen mag und meine Meinung dazu kundtun würde; da hab ich natürlich nicht Nein gesagt! 😊

Das Spiel "Somnia - I bring the night" kannst du jetzt HIER von Sinas Seite downloaden.


Es geht um darum, dass du - als Spielfigur - erwachst und nicht mehr weißt, wer du bist. 
Je nachdem, was du tust, verändert sich der Verlauf der Geschichte. Es dauert ca. eine dreiviertel bis eine Stunde.


Zur Idee: Von der Idee bin ich begeistert! Es wird so oft vergessen, dass Spiele auch auf einer Geschichte/Storyline beruhen. Durch diese Darstellungsart kann man super zeigen, welche Auswirkungen Entscheidungen und Handlungen haben. Auch die Idee der Geschichte, dass man herausfinden muss, wer man ist, gefällt  mir.


Zur Umsetzung: Die Darstellungsart erinnert mich sehr an die frühen Pokémon-…

SuB den Sommer - mein Fazit!

Nun ist die SuB den Sommer Aktion auch schon wieder vorbei! Die Zeit ist ganz schön schnell vergangen! Ein bisschen habe ich es auch tatsächlich geschafft zu lesen. Hier zur Erinnerung nochmal alle Aufgaben, zusammen mit meinen "Antworten":

Lies das Buch, was am längsten auf deinem Sub liegt. ❌Lies das dickste Buch auf deinem Sub. ❌Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem Sub schlummert. ✔
"Selection Band V - Die Krone" von Kiera CassLies ein Buch von einem Debüt-Autor. ❌Lass die anderen Teilnehmer (z.B. durch eine Twitterumfrage) entscheiden, was du liest. ❌Lies das eine Buch aus einem anderen Genre auf deinem Sub. ✔
"Kein Platz für Idioten" von Felix MittererLies ein Buch mit einer weiblichen Protagonistin. ✔
"Begin Again" von Mona KastenLies ein Buch mit einem männlichen Protagonisten. ✔
"Griechischer Abschied" von Stella BettermannLies ein Buch, das du auch rezensierst! (Optional auch eine Mystery-Review) ❌Lies…

Die Buchformate und ich

Welches Buchformat bevorzugst du? Gebunden, broschiert, Taschenbuch?

So oft stehe ich im Buchladen und stehe vor der Wahl: Gebundenes Buch oder Taschenbuch?
Wenn beide das selbe Cover haben, wird es noch schwerer, denn dann ist ja keine Entscheidung nach der Optik möglich. Der Preis spricht immer für das Taschenbuch. Die Vereinfachung der Mitnahme ist ein weiteres Pro-Argument auf Seiten des Taschenbuchs. Hat da das gebundene Buch überhaupt noch einen Vorteil?

Es ist die Liebe zum Buch, die uns gebundene Bücher kaufen lässt. Die Buchindustrie weiß das. Vielversprechende Titel werden zuerst als gebundenes Buch auf den Markt geworfen, um später noch einmal Geld mit dem Taschenbuch zu machen. Verlage sind Wirtschaftsunternehmen und vielleicht würde ich es auch so machen. Gut ist jedenfalls, dass es sie überhaupt noch gibt: Die gebundenen Bücher. Mit Lesebändchen, in Leinen gebunden, dann sind doch richtige Schmankerl. Oftmals gibt es zwar "nur" bedruckte Einbände, teils auch oh…

Rezension: "Griechischer Abschied" von Stella Bettermann

Stella Bettermann schickt ihren Kommissar Nick Zakos von München auf eine verschlafene, griechische Insel in der Nähe von Rhodos, um einen Mord aufzuklären. Er entdeckt seine griechische Seite und verwickelt sich ein mit seinen eigenen Problemen.

Leider muss ich sagen, dass ich die Auflösung ein bisschen im Gefühl hatte. Natürlich werde ich diese jetzt nicht spoilern! Nur so viel: Es gab immer wieder Momente, in denen ich dachte "Okay, jetzt ist es offensichtlich, dann stimmt mein Gefühl doch nicht", aber da war das Gefühl auf jeden Fall. Das fand ich aber eigentlich gar nicht so negativ, da die Autorin mehrere Möglichkeiten sinnvoll erscheinen ließ. Am Ende war es für mich dann einfach ein "Ha!"-Moment. Da hab ich mir einfach mal stolz auf die Schulter geklopft.

Der Schreibstil ist mir mit keiner Besonderheit aufgefallen, was aber auch heißt, dass mir nichts Negatives aufgefallen ist. Stella Bettermann hat schnörkellos erzählt, was zum Protagonisten Zakos gepasst …

Sub den Sommer - oder: Rein in die Leseflaute!

Ich war so motiviert! Ich hatte richtig Bock mit euch allen zu Sub-ben (gibt's das Wort? Wahrscheinlich nicht 😃), aber dann kam mir eine ordentliche Leseflaute in den Weg.
Es hat so gut begonnen mit der Lesenacht. Zu Beginn habe ich zwei Dramen gelesen und wollte mein aktuelles Buch "Begin Again" von Mona Kasten auslesen... Aber der Plan ist überhaupt nicht aufgegangen. Ich hab mich ungefähr zur Hälfte des Buches in eine ausgewachsene Leseflaute manövriert.
Normalerweise kommt ab der Hälfte der Knackpunkt, wo man die Bücher nicht mehr weglegen kann, zumindest geht es mir meistens so. Allerdings war es hier anders. Der Anfang hat mich richtig mitgezogen und jetzt... ist die Luft total verpufft, leider. Dabei ist es überhaupt nicht schlecht!
Aufgrund eines Tipps von Tabi habe ich dann einfach ein neues Buch angefangen: "Griechischer Abschied" von Stella Bettermann. (Danke nochmal dafür!) Aber richtig rund läuft es immer noch nicht...

Woran liegt das? Ich hab mir …

Montagsfrage: Wenn du weder Buchverfilmung noch Buch kennst, was würdest du zuerst anschauen/lesen?

Bild
Viele von euch schreien bestimmt sofort: BUCH BUCH BUCH! Aber je länger ich darüber nachdenke, desto unklarer fällt meine Antwort aus.


 Manchmal finde ich es nämlich gar nicht so schlecht, zuerst den Film zu sehen. Ein Beispiel: Ich fand Harry Potter früher blöd, weil ich es als Mainstream abgestempelt hatte. Den ersten und zweiten Kinofilm habe ich zwar geguckt, aber ich war noch nicht so in der Magie drin. Harry Potter war dann erst mal gegessen für mich. Als ich dann aber den 4. Teil im Fernsehen sah, war mir klar, dass ich unbedingt wissen musste, wie J.K. Rowling das beschrieben hat. Natürlich fing ich vorne an und war sofort in den Bann gezogen!! Ich bin so unendlich froh, dass mir der 4. Film zu den Büchern geführt hat! Man hatte einfach einen Ansporn, der außerhalb der Geschichte lag.
Ähnlich ging es mir mit den Tributen von Panem. Von den Büchern hatte ich gar nichts gehört, da ich damals nicht so up-to-date war und als ich den Film gesehen hatte, war klar, dass ich das lesen…

Montagsfrage: Welche 5 Bücher würdest du jetzt auf eine Reise mitnehmen?

Bild
Fünf Bücher, die ich heute in meinen Koffer packen würde (wenn ich denn Urlaub hätte):


◎ "Ein Mann namens Ove" von Frederik Backman
◎ "Selection - Die Kronprinzessin" von Kiera Cass
◎ "Sturz der Titanen" von Ken Follett
◎ "Schöne neue Welt" von Aldous Huxley
◎ "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga

Spoiler: Vermutlich ist es utopisch, dass die ich diese alle in ein oder zwei Wochen weggelesen bekäme, aber ich hab schon immer zu viel Lesestoff mitgenommen 😃

--- Welche Bücher würdest du dir mit auf Reisen nehmen? --- Dieser Artikel ist die Antwort auf die von Buchfresserchen gestellte Montagsfrage. Mach doch gerne auch mit und setze deinen Artikel auf die Liste oder schreibe Buchfresserchen deine Antwort in die Kommentare :) ---

Projekt ade - scheiden tut weh!

Bild
Manchmal ist die Zeit nicht die richtige? Manchmal ist man selbst noch nicht reif genug?
Seit Ende 2009 schreibe ich an meinem Herzensprojekt. Den ersten Entwurf habe ich 2014 beendet. Schon für diesen habe ich lange gebraucht. Denn durch das Schreiben an dieser Geschichte bin ich in eine Phase gerutscht, in der ich mir selbst zu viel Druck mit dem Schreiben gemacht habe.
Also beschloss ich, die ganze Geschichte mit der Hand aufzuschreiben, was natürlich länger dauerte. Außerdem wollte ich nur noch schreiben, wenn ich den Drang danach hatte, mich nicht mehr dazu zwingen.

Vielleicht hätte ich schon früher begreifen sollen, dass ich noch nicht bereit für die Geschichte war, doch mein Herz hing so sehr daran.
Zwar bin ich nicht sicher, ob es immer für alles "den einen richtigen Zeitpunkt" gibt bzw. ob man diesen nicht eher verpasst, wenn man auf ihn wartet. Aber ich bin ganz eindeutig mit meinem schriftstellerischen Können noch nicht so weit, um die Geschichte angemessen transp…

SuB den Sommer - Das Urlaubsworkout für Buchnerds

Jajaja, ich weiß, ich bin spät dran. Eigentlich hatte ich gar nicht vor, bei der Challenge mitzumachen, weil ich wenig Zeit habe und gar nicht so viele passende Bücher auf dem Sub... aber alle waren so ansteckend und dann dachte ich mir: Hey, falls du es nicht schaffen solltest, auch nicht schlimm, du hast dein Bestes gegeben.

Anna von Inkofbooks und Tabi von Ein Buch kommt selten allein haben die SuB den Summer Challenge ins Leben gerufen, um den Sub-Abbau voran zu treiben. Was eignet sich dafür besser als die Zeit, in der die meisten Urlaub haben?

Hier ist der Beitrag von Anna und hier der von Tabi.

Die Challenge geht vom 01.07. bis zum 20.08.2017. Sie beinhaltet zwei Lesenächte nämlich am 30.06. (also jetzt gerade, sorry!) und am 19.08.2017. Es gilt ein Buchkaufverbot. Die 15 Aufgaben sind folgende:
Lies das Buch, was am längsten auf deinem Sub liegt.Lies das dickste Buch auf deinem Sub.Beende oder beginne endlich diese Reihe, die schon ewig auf deinem Sub schlummert.Lies ein Buch v…

Mein Plan von einer Bücherkartei

Schon einige versuche habe ich gemacht, meine Bücher zu "katalogisieren". Dieses Unterfangen bin ich stets mit einer Excel-Tabelle bewaffnet angegangen. Der Spaß fand jäh ein Ende, sobald ich merkte, dass ich diese (mal wieder) nicht fortgeführt hatte... und irgendwie war ich auch nicht sehr begeistert von dieser Methode.

Nun habe ich mir überlegt, dass ein das gute alte Karteikartensystem für mich nutzen könnte. Konkret habe ich mir das so vorgestellt, dass ich für jedes Buch eine Karteikarte führe, auf dem wichtige Eckdaten stehen. Toll wäre es, auch das Cover mit draufzuhaben, aber ich bin nicht sicher, ob mein Drucker da mitspielt...

Was soll das für einen Sinn haben, fragst du dich? Die Überlegung war weniger die, zu wissen, was im Regal ist, als zu wissen, was NICHT MEHR im Regal ist. Ich würde nämlich gerne aussortieren, tu mich aber schwer, mich von meinen "Schätzen" zu trennen, selbst wenn ich sie bis zum Abwinken grottenmies fand. Daher dachte ich, dass m…

Rezension: "Das Herz des Verräters" von Mary E. Pearson

Bild
Das Buch ist beendet und ich weiß nicht, wie ich es finden soll. Es ließ sich gut lesen, genau wie Band I, aber...
In Band II der Chroniken der Verbliebenden geht es um Lia, die nun in Venda gefangen ist. Auch Rafe ist dort und Kaden schlägt sich immer öfter auf Lias Seite. Wird Lia sich in Venda einleben oder wird sie fliehen können?


Am Anfang dauerte es mir zu lange, bis mal ein bisschen mehr "Pep" in die Geschichte kam, es gab viele Oh-Nein-das-darf-doch-einfach-nicht-wahr-sein-Momente und das, was schon in der Mitte des Buches hätte passieren müssen, stellt natürlich das "tolle" Ende dar. Hätte die Autorin, das was ich auf den letzten paar Seiten befürchtet hatte, gemacht, hätte ich vermutlich ins Buch gebissen.

Mir ist ja klar, dass Spannung innerhalb der Geschichte aufgebaut werden soll und dass deshalb einige Dinge passieren, die mir nicht in den Kram passen und gegen den Strich gehen... Aber: Wenn ich das Gefühl habe, das kommt jetzt nur, damit es spannend b…

Montagsfrage: Gibt es ein Buch, das du schon so oft gelesen hast, dass du nicht mehr weißt wie oft genau?

Bild
Ehrliche Antwort? Nein!
Natürlich habe ich schon Bücher mehrfach gelesen, wie z.B. Harry Potter oder Pippi Langstrumpf, aber eben nicht soo oft, dass ich nicht mehr wüsste, wie oft.

Ich glaube, das hat mehrere Gründe.

Einmal gibt es zum Beispiel so viele Geschichten, die erkundet und gelesen werden wollen, dass kaum Raum für "alte Geschichten" bleibt, da ich ein langsamer Leser bin und sonst das Gefühl bekomme, "gar nicht mehr hinterher zu kommen".
Außerdem gibt es wenige Geschichten, die mich bisher wirklich wirklich vom Hocker gerissen haben. Beziehungsweise habe ich auch oft Sorge, dass mich die Geschichte beim zweiten Mal nicht mehr so mitreißen kann, sondern sich wie alte Kamellen anfühlt und ich dann enttäuscht bin (so wie es empty bookshelves ergangen ist).

Ich gucke auch Filme selten mehrmals. Und wenn, dann eher, wenn der Film "leichtere Kost" war und mich einfach erfreut und erwärmt hat oder mir die Story wirklich gut gefallen hat. Da man aber …

Rezension: "Der Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson

Bild
"Der Kuss der Lüge" ist Band I der "Chroniken der Verbliebenen", die - soweit ich weiß - vier Bände umfassen soll. Es hat 556 Seiten und ist im One-Verlag erschienen. Das Hardcover kostet 18 €. Und darum geht es:


Lia läuft am Tag ihrer arrangierten Hochzeit davon und beginnt, als Schankmädchen zu arbeiten. Zwei Männer sind ihr auf den Fersen: Einer, der sie töten soll, und der Prinz, den sie nicht heiraten wollte. Doch wer ist wer?

Wie einige andere vor mir auch, fand ich das Versteckspiel wirklich spannend. Ich hatte zwar vielleicht eine leise Ahnung zwischendurch, aber nicht selten habe ich diese in Frage gestellt. Trotzdem hatte dieses Versteckspiel nicht dazu geführt, dass ich das Buch unbedingt in die Hand nehmen und weiterlesen wollte. Es war nett - mehr erstmal aber auch nicht. Das lag zum Teil zwar auch daran, dass ich (wiedermal) nicht genügend Zeit hatte, um am Stück zu lesen, wodurch sich natürlich alles ziemlich in die Länge zieht, aber trotzdem sehe ich…

Unpacking Arvelle | Juni 2017

Bild
Es hat geklappt! Der Postbote hat mir ein Geschenk vor die Tür gelegt:














Ich war so richtig glücklich, als ich es gesehen habe! Zum zweiten Mal hab ich jetzt bei Arvelle bestellt und wie (viele andere vor mir auch) bin ich wieder von der Qualität überzeugt. Ich habe insgesamt fünf Bücher bestellt; zwei Mängelexemplare, drei Bücher, bei denen der Ladenpreis aufgehoben wurde. Die Preise sind einfach unschlagbar (dazu gleich mehr)!

Nun mal zu den einzelnen Büchern:

Hans Rath: "Und Gott sprach: Wir müssen reden!" 
Es geht um einen Psychotherapeuten, der einem unglückseeligen Zirkusclown begegnet, der sich für Gott hält und einen Therapeuten sucht.
Ich finde, dass der Inhalt einfach lustig, unterhaltsam und tiefgründig zugleich klang, deshalb habe ich es spontan in den Warenkorb gelegt. Das Buch ist nicht sonderlich dick, hat "nur" 270 Seiten, was ich ja immer ganz gut finde. Ursprünglich sollte es 8,99€ kosten und ist im Rowohlt Verlag erschienen. Auf der Rückseite hat das…